Wir machen uns für Sie krumm!

Bis Ende des Jahres wurde die Mehrwertsteuer gesenkt.

Wir geben diese 3 % Ersparnis komplett an Sie weiter.

Irland

Bitte ein Land auswählen:

Oder Produkttyp auswählen:

Bitte ein Land auswählen:

Oder Produkttyp auswählen:

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 30 von 56

Die Nationalmannschaft

Wissenswertes über die Fußball-Nationalmannschaft von Irland

Die irische Fußball-Nationalmannschaft, auch bekannt als „The Boys in Green“ spielt ihre Spiele gerne in den Farben Grün und/oder Weiß. Die Heimspielstätten von Irland heißen Aviva Stadion und Croke Park. Das Aviva Stadion gehört sogar zu einem von 13 Austragungsorten der Europameistertschaft 2020.
Insgesamt 553 Spiele hat die Nationalmannschaft von Irland schon absolviert und kann auf eine positive Bilanz zurückblicken. Während die Fußballer der Republik Irland 184 Niederlagen einstecken mussten, konnten im Gegenzug auch 215 Siege eingefahren und gefeiert werden. Die Anzahl der Fußball-Spiele, welche mit irischer Beteiligung unentschieden ausgingen, liegt bei 154.

Das erste offizielle Spiel einer irischen Fußball-Nationalmannschaft fand am 28. Mai 1924 statt. In Frankreich konnten die Iren das Spiel gegen die Fußball-Auswahl von Bulgarien mit einem Tor Unterschied 1:0 gewinnen. Die höchste Niederlage kassierten die Fußballer von Irland im Mai 1982. Gegen Brasilien war Irland chancenlos und verlor gegen den Gastgeber verdient 0:7. 1,5 Jahre später konnte die Fußball-Mannschaft der Republik Irland dann ihren bisher höchsten Sieg einfahren. Gegen die Fußballer aus Malta setzten sich die Iren 8:0 durch und konnten das Spielfeld als Sieger verlassen.

Obwohl die irische Fußball-Nationalmannschaft seit 1934 alle Qualifikationsrunden für eine Europa- oder Weltmeisterschaft mitgespielt hat, reichte es erst jeweils drei Mal zu einer Endrundenteilnahme – sowohl für die EM, als auch für die WM. Die erste Teilnahme an einer Fußball-Europameisterschaft gelang 1988 in Deutschland, zum besten Abschneiden einer irischen Fußball-Mannschaft gehört die Teilnahme am Achtelfinale 2016. Zwei Jahre nach der ersten EM-Teilnahme, schaffte Irland auch die Qualifikation zur WM 1990 in Italien. Dort errichten die Fußballer von Irland das Viertelfinale, wo dann Endstation war. Bis heute zählt diese Platzierung zu den besten in der Geschichte der irischen Fußball-Auswahl.

Irland und die Fußball-Europameisterschaft

Die erste Qualifikation einer irischen Nationalmannschaft erfolgte 1988 bei der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Jedoch war die erste Teilnahme bereits nach der Vorrunde schon vorbei. Trotz des Auftakt-Sieges gegen England, reichte es mit einem Unentschieden gegen die UdSSR und einer Niederlage gegen die Niederlande nicht zum Weiterkommen. Rückblickend war Irland mit dem späteren Vizeeuropameister und dem späteren Europameister wohl in der schwierigsten Gruppe des Turniers.

In den folgenden Jahren konnte sich keine Fußball-Auswahl aus Irland für die EM qualifizieren. Für die Turniere 1996 und 2000 erreichten die Iren zwar die Relegation, konnten sich aber im letzten Schritt doch nicht durchsetzen.

So mussten die Fans bis 2012 auf die zweite Endrunden-Teilnahme warten. Nach drei Niederlagen gegen Titelverteidiger und Weltmeister Spanien, der Fußball-Nationalmannschaft von Italien und der Mannschaft aus Kroatien war das Turnier mit 0 Punkten und einem Torverhältnis von 1:9 Toren nach der Gruppenphase für Irland vorbei.

Vier Jahre später in Frankreich erreichte die Fußball-Elf von Irland mit jeweils einem Sieg einem Unentschieden und einer Niederlage den dritten Gruppenplatz und konnte sich somit als zweitbester Gruppendritter für die K.O.-Runde qualifizieren. Im Achtelfinale mussten die Iren sich dann aber Gastgeber und späteren Finalisten Frankreich 1:2 geschlagen geben. Dennoch war dies das bisher beste Abschneiden einer irischen Fußball-Nationalmannschaft bei einer Fußball-Europameisterschaft.

Für das europaweite Turnier befindet sich Irland derzeit in den PlayOffs. Um auch 2020 bei der Europameisterschaft teilnehmen zu dürfen, müssen die Fußballer aus Irland am 26.03.2020 gegen die Auswahl der Slowakei antreten. Bei erfolgreichem Bestehen steht fünf Tage später das entscheiden Spiel gegen den Gewinner der Partie Bosnien und Herzegowina und Nordirland.

Da Irland mit dem Aviva Stadium in Dublin auch eine Austragungsstätte für drei Gruppenspiele und ein Achtelfinale stellt, darf sich die Nationalmannschaft von Irland bei einer erfolgreichen Qualifikation auf drei Heimspiele freuen.